Soziales Miteinander durch Live-In Betreuung

Soziales Miteinander lässt sich durch häusliche Betreuung gewährleisten

Vielen Älteren ist es wichtig, trotz nachlassender Kräfte ihre Selbständigkeit so lange wie möglich zu erhalten. Das Leben in der vertrauten Umgebung, in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus gehört dazu. Hier können die Bewohner ihren Tagesablauf weitgehend selbst bestimmen, ausserdem bleiben alle sozialen Kontakte erhalten, die sie oft über viele Jahre aufgebaut haben. Lässt die Mobilität nach, übernimmt idealerweise die Familie die Betreuung der Senioren in den eigenen vier Wänden.

Doch oft ist das nicht möglich, gerade wenn die Kinder oder Enkelkinder beruflich stark eingebunden sind oder viele Kilometer entfernt wohnen. Dann stellt sich die Frage, wie die Betreuung der Eltern oder Grosseltern sichergestellt werden kann. Häufig entscheiden sich die Angehörigen für eine Unterbringung in einem Pflegeheim. Dort stehen rund um die Uhr Pfleger bereit, die sich um alle medizinischen Belange der Senioren kümmern – durch die zunehmende Überalterung der Gesellschaft müssen die Pflegekräfte allerdings immer mehr leisten, wodurch der zwischenmenschliche Kontakt zu den Betreuten immer stärker in den Hintergrund tritt. Natürlich gibt es auch Pflegeheime, in denen die Senioren in allen Belangen bestens betreut werden, jedoch sind diese meist sehr teuer.

Gibt es Alternativen? Ja, die gibt es! Eine davon ist eine Rundum-Betreuung im eigenen Zuhause durch eine Pflegehilfe aus EU-Staaten. Die deutschsprachigen Betreuerinnen ziehen in den Haushalt des Hilfebedürftigen ein und helfen bei allen täglichen Aufgaben. Für solch eine sogenannte Live-In-Betreuung suchen wir von Pflegehelden Schweiz gemeinsam mit Ihnen für Ihre Familienangehörigen zuverlässige und erfahrene Pflegehilfen aus.